Reservistenkameradschaft Offenbach Stadt und Kreis
im Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V.
RK Offenbach Stadt und Kreis © 2020
Wir über uns
1986 Offizielle Einweihung des neue RK-Heims. Gründung der freien und selbstständigen RK Bundeswehrreservisten Obertshausen. Diese Vereinigung hat eine eigene Satzung und einen eigenen Eintrag im Vereinsregister. 1989 Die RK bekommt Besuch eines russischen Fernsehteams aus Wolgograd, welches den Film „Wiedersehen mit Deutschland“ dreht. Keine RK außer der RK Offenbach Stadt und Kreis ist bereit, das Fernsehteam aufzunehmen. Das Fernsehteam wird deshalb bei Kameraden privat untergebracht. Das Fernsehteam bringt Feldpost von Stalingradkämpfern mit. Die Briefe werden im Obertshäuser Rathaus ausgestellt. Die Bevölkerung aus Obertshausen und dem nahen Um- kreis sowie Pressevertreter nehmen teil. Ein Angehöriger - Grünig aus Hanau-Klein-Auheim - kann einen Brief seines Bruders in Empfang nehmen. 1990 Auf Einladung des Fernsehteams erfolgt der Gegenbesuch der Kameraden in Wolgorad- Stalingrad. 1992 Der Vertrag für die Nutzung des Garagentraktes als RK-Heim wird vom Verpächter wegen Eigenbedarfs gekündigt. Es beginnt die Suche nach einer neuen Unterkunft. 1993 Erwerb eines beschädigten Holzhauses in Hanau mit Abbau und Transport nach Oberts- hausen. Nach Fund eines Grundstücks in Obertshausen wird allerdings aufgrund der Lage im Außenbereich keine Baugenehmigung der Stadt Obertshausen und des Landkreis Offen- bach erteilt. Nach Rücksprache mit dem Kommandanten OTL Steinsich des Gerätedepots Obertshausen unter Vermittlung von Bürgermeister Seib stimmt die WBK Infrastruktur IV der Bebauung des RK-Heims an der südöstlichen Seite des Depots zu. Es kommt ein Pachtvertrag mit der Standortverwaltung Darmstadt zustande. Das Staatsbauamt Friedberg stimmt nach der Prüfung des Bauplans und der Statik den Plänen zu. 1994 Nach dem Aufgang und dem Übergang des Eigentums der NVA in die Bundeswehr 1990 hat die Bundeswehr einige Materialien ausgemustert. Dadurch sichern sich die Reservisten ausgemustertes Material wie Zelte, Schlauchboote, Aggregate, Feldküchen, Geschirr und vieles mehr für Ausstellungen und Eigenbedarf. Der Bau des RK-Heims geht gut voran.
Prüfung der Versorgungleitung mit der Standortver- waltung Darmstadt und Beginn des Heimbaus
Seite 3